deusen.de

Siedlergemeinschaft Deusen e.V.
Direkt zum Seiteninhalt




Wir über uns:
Aktueller Mitgliederstand: 294 Familien

Als Mitglied der Siedlergemeinschaft Deusen e.V. gehören wir alle einer großen Solidargemeinschaft an.
Schutz  und Förderung des Eigenheims, sowie die Mitgestaltung der Infrastruktur  in Deusen, sind die Ziele unseres als gemeinnützig anerkannten                     Verbandes für Haus und Wohneigentum im Verband Wohneigentum.

Die sichtbaren Vorteile und Leistungen, die der Verband Wohneigentum seinen Mitgliedern bietet, sind:
      

Ein mit der Mitgliedschaft verbundener Versicherungsschutz bei der Haus- und Grundstückshaftpflicht.
      

Weitere kostengünstige Versicherungsmöglichkeit für Gebäude, Lebens-, Sterbegeld-, Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherungen.
      

Fachberatung bei Gartengestaltung und Gartenbewirtschaftung unter Beachtung Ökologischer Gesichtspunkte.
      

Informationsveranstaltungen zu wichtigen Problemen und Regelungen rund um Haus und Grundstück.
      

Kostenlose  Rechtsberatung  durch Vertragsfachanwälte u.a. für Grundstücks-und  Nachbarschaftsrecht,  Erb- und Familienrecht, Steuerrecht,  Verwaltungsrecht, Baurecht und  Arbeitsrecht.
      
Information durch die Verbandszeitschriften Familienheim und Garten  sowie Dortmunder Siedler & Eigenheimer Info  über aktuelle wohnungs- und  siedlungspolitische Themen, über die den  Haus- und Grundbesitz  betreffenden Rechts- und Steuerprobleme sowie  über zahlreiche allgemein  interessierende Fragen aus dem Bereich  Garten, Heim, Hobby und des  Verbraucherschutzes.

Das rege  Gemeinschaftsleben in der  Siedlergemeinschaft Deusen, eine der  mitgliederstärksten  Siedlergemeinschaft im Kreisverband Dortmund e.V.,  zeigt aber auch, dass die Siedlergemeinschaft weit mehr ist als eine  Interessenvertretung.  Gemeinschaftsveranstaltungen, Feste, Busfahrten,  Radtouren, organisierte Nachbarschaftshilfe und Zusammenarbeit mit  anderen Vereinigungen sind  wesentliche Elemente der Siedlerarbeit und  Ausdruck eines intakten  sozialen Gefüges.




Zurück zum Seiteninhalt